Get Adobe Flash player

Main

Eine besondere Kirmess

Es ist toll aufgemacht, eine atmosphäre die passt und dazu liebevolle restaurierte Fahrgeschäfte.
Der Steampunk Jahrmarkt in Bochum in der Jahrhunderthalle. Es war mal in meinen Augen eine schöne Veranstaltung, nur ich Persönlich finde es nicht mehr so tolle, ua der Eintrittspreis ist viel zu hoch (ak: 24 Euro pro Person) dazu kommt aber noch die Parkgebühr die direkt anfällt. Ist doch schon recht happig.
Einlass, da haben die einmal nicht richtig nachgedacht, bei dem riesigen aufkommen, das die nur 1 kleine Tür haben wo die Karten kontrolliert werden, allgemein der Eingang zum Jahrmarkt haben die sehr ungünstig gewählt.
Nach ner wartezeit in der schlange ist man endlich im Getümmel angekommen. Jetzt hat man die Qual der wahl, wo es zuerst hingeht…… Raupe, Riesenrad, Geisterbahn, Selbstfahrer (Autoscooter). Je nach dem darf man dort auch nochmal warten, mal länger und mal nicht so lange. Bei der Menschen menge ist das auch kein wunder. Für das leibliche ist dort auch gesorgt, für jeden geschmack ist etwas dabei.
Mitlerweile gibt es dort auch einen Steampunk Markt wo man schön stöbern kann, finde ich gar nicht mal so schlecht…. ja gebe zu, ich hatte da auch etwas gekauft *grinsel*

Da der Jahrmarkt recht bekannt geworden ist, ist der natürlich sehr sehr gut besucht, ergo VOLL!!!!! Man sieht jede menge. Futuristische Gewandungen mit viel liebe zum Detail, Lichter, es Dampft und und und und, wo sich ganz viel mühe gemacht wurde, und dann die es versucht haben 😉 (will da niemanden schlecht reden) das was dort auch sehr viel zu gegen ist und an jeder kleinen Ecke anzutreffen ist…. Fotografen und das nicht grade wenige. Teilweise wird man sehr net und höflich gefragt aber es gibt auch solche welche die denken die sind auf einer Großwild Safari……Der Finger auf den Auslöser und der Blick durch den Sucher der Kamera und „gib ihn“.

Ich spreche da nur aus MEINER sichtweise, toll war er mal da konnte man sich das auch noch leisten. Mitlerweile gar nicht mehr, was ich wiederrum sehr schade finde. Wer hingehn mag, soll und darf er das auch gerne tun, nur ich überlege es mir dreifach und werde nicht hingehen.

Häkelviechers

Ein kleines neues hobby von mir ist, Wollknäule in lustig, knuffige Viechers zu verwandeln. Genauer gesagt; Häkeln 😉 Es macht richtig viel spass kleine Viechers zu erstellen oder ganz neu zu erfinden. Das tolle ist, es ist absolut gar nicht schwer, man muss nur gut zählen können *lach*  Je nach Viech vergeht 1 bis 2 Stunden, oder auch mal mehr, je nach größe und aufwand.

 

Da ich nicht all meine Werke hier präsentieren möchte, gibt es hier weitere
Häkelviechers auf Facebook Achtung; KEIN Online Shop!!!!!!!!

Ich kann euch sagen das ich alle Anleitungen die ich habe selbst von Pinterest, ein Eldorado für Anleitungen, diese Seite kann ich euch nur wärmstens empfehlen

Lesungs Fotos

no images were found

Termin Lesungen

Autoren on Tour :

2019:

  • Festival Fantasia
  • RPC
  • Fark
  • Tolkin Tage
  • Halloween Lesung in Gladbeck
  • DoCon
  • Hexenmarkt
  • Autuum Moon Festival in Hameln

 

2018:

  • RPC
  • Märchenfestival in Kranenburg
  • Tolkin Tage
  • Markt der Tallente in Gladbeck
  • DoCon
  • Hexenmarkt
  • Planet Hagen
  • Autuum Moon Festival in Hameln

2017

  • Autorenlesung „Vampire unterm Schlossberg“
  • Kunstlicht – Nacht der offenen Ateliers
  • Samt und Sonder Markt in der Zeche Carl in Essen  
  • Café Stilbruch in Gladbeck
  • Fantasy Friday in Hohenlimburg
  • RPC in Köln
  • Festival Fantasia – Schierke
  • FaRK – Landsweiler Reden
  • Chinatsu 2017
  • Markt der Talente – Gladbeck
  • Kitty Moan – Langenfeld
  • Gruftgeflüster – Halloween-Autorenlesung – Hagen, Hohenlimburg
  • Lesung Galerie 7 in Bottrop

Ein Traum in Schwarz

comp_2016-04-15-19-56-22-576Das war der aller schönste Tag in meinen Leben,
ein Traum in Schwarz! Mein Schatz und ich haben
es in echt und in ganz offiziell getan. Wir haben geheiratet.
Vom Schleier bis zur Sohle in schwarz gehüllt,
so wie WIR es wollten.

7:00 Uhr zur sicherheit mal den Wecker auf dem
Handy gestellt, wollte nicht das ich zu
lang schlafe und dann hinterher zuwenig Zeit zum
aufhübschen habe. Ich wollte doch sehr
gerne den Morgen gemütlich beginnen mit den
einen oder anderen Kaffee zum wachwerden.
Soviel Zeit musste einfach  drinn sein!
Noch war ich dir ruhe in Person, alles war ganz
entspannt. Aber je weiter die Zeit fortgeschritten war, desto nervöser wurde ich.

Bevor ich nen Herzkasper bekam, hatte ich mich zurückgezogen und habe mich gemütlich mit  den styling angefangen. Es hat alles wunderbar geklappt, wo ich mich selbst gewundert hatte es lief alles einwandfrei. Thema Haare, da hatte ich auch ne idee gehabt, und nujo die leichten Locken die ich haben wollte, hielten leider nicht. Nach einiger Zeit hatten sich die Locken wieder platt gehanden, war zwar etwas schade, aber da gab es nun viel viel schlimmers. Ich war nun fast fix und fertig, was fehlte waren nur noch die Blumen und mein Blumen Kopfschmuck den wir bestellt hatten.  Pünktlich wie die Feuerwehr waren se auch da, mit der hilfe von meiner Schwester und meiner Mama war der Blumenhaarschmuck an mein Kopf drapiert, und dann zum krönenden abschluss kam der Schleier noch auf seinen platz. Dann wurde es auch mal solangsam Zeit das wir alleman los fuhren. Nach einer kurzen fahrt waren wir auch am Standesamt angekommen, da mein Vater schwer Gehbehindert ist durften wir mit erlaubniss dort vor der Türe parken. Meine nervösität stieg immer mehr. Kaum aus dem Auto raus, musste eine Zigarette her *gg*, ein kleiner rundumblick um zu schauen wer den von den Gästen alles schon da ist.  Wir waren wohl ein großer hingucker, den wir wurden erstaunlich beäugelt ^_^ den eine Schwarze Braut ist wohl selten dort zu sehen.
Wir mussten uns ja im Standesamt nochmal Anmelden – Motto; „Hallo wir sind da!“ Alles gut – passt!!!! Dann kam die frage, welche Musik wir gerne hätten zum Einlass und dann hinterher zum beglückwünschen (also wenn alles durch war), ehhhhh das man sich das aussuchen durfte, das war uns ganz neu. Also überlegt und überlegt, da meinte eine Beamtin das sie dort schon alles hätten und sogar von ACDC – Highway to Hell hatten.  Wo wir das gehört hatten mussten wir grinsen, und JAU dat nehmen wir. Wo dann alles abgeklärt war nochmal raus eine Rauchen! Puuuhhh, dann gings auch los. Ab ins Trauzimmer, und es lief…. RICHTIG….. Highway to Hell *dumm dumm* Highway to Hell  …… Es war eine sehr schöne Zeremonie, die Standesbeamtin hat das echt wunderbar gemacht, mit sehr sehr viel gefühl und mit Humor! Dann stellte sie die Fragen aller Fragen die wir beide mit JA! beantworet hatten 😉 – Ringe anstecken und das Bürokratische etwas unterschreiben mit neuen Namen …..  Es war vollbracht ^_^ alle anstrengungen und jegliche nervösität vielen schlagartig ab.
Der erste Sekt, nanu … Wer steht den da??!!! Zwei ganz liebe Menschen standen zu meiner Überraschung da, die zwei von Lelufe!  Eine schöne Überraschung. Sie kamen auch nicht mit leeren Händen, ein wunderschöner Blumenstraus mit einer Karte (mit besonderen Inhalt *.*).  SEKT SEEEEKT, nochmal alle beglückwünsche und anstossen. Danach gingen wir auch zum Auto und fuhren zur Feier Location hin.
Die Gastwirte haben es dort für uns richtig schick gemacht, Deko usw war schlicht aber sehr Elegant hergerichtet!! Wir hatten uns bei der Planung für ein Büffet entschieden, es war super lecker!!!!
Am Abend bei uns zuhause, haben wir uns mit paar Freunden den Tag gemütlich ausklingen lassen. Eine Balkon Gaudi vom Aller aller feinsten… ich sage nur JINGEL BELLS JINGEL BELLS!!! Was haben wir gelacht. Am nächsten morgen hatten wir alle Bauchmuskelkater vor lachen!!!!!

Es war ein wundertraumhafter Tag. Mit dem Wetter hatten wir uns ein paar sorgen gemacht da Regen vorher gesagt wurde. Morgens hatte es mal kurz geregnet gehabt, aber dann blieb es den ganzen Tag trocken und schien soagr die Sonne. Das einzigste was etwas gestört hatte, es war zum Rauchen drausen etwas arg viel Windig – gabs schlimmers; z.b. Es würde wie aus Eimern Regnen!!!!
Bin einfach nur überglück und ach…. alles schön!!!!!!!
Eine super liebe Freundin hatte auch die Hochzeitsfotos gemacht, da bin ich gespannt wie die geworden sind. Was uns auch umgehauen hatte, die vielen Geschenke und Blumen die wir bekommen hatten *träum* hab hier einen minimalen auszug ^_^

Unbenannt-1

Selbstgestaltete Geschenke *.* – Oben links, mein Brautstraus, den ich NICHT geworfen habe.