Freitag, August 07, 2020 00:09

Archive for the ‘Main’ Category

Termin Lesungen

Samstag, November 4th, 2017

Autoren on Tour :

2020:

  • Weltenwerker Konvent
  • bis auf weiteres bis Ende August alles abgesagt….

 

 

2019:

  • Festival Fantasia
  • RPC
  • Fark
  • Tolkin Tage
  • Halloween Lesung in Gladbeck
  • DoCon
  • Hexenmarkt
  • Autuum Moon Festival in Hameln
  •  

 

2018:

  • RPC
  • Märchenfestival in Kranenburg
  • Tolkin Tage
  • Markt der Tallente in Gladbeck
  • DoCon
  • Hexenmarkt
  • Planet Hagen
  • Autuum Moon Festival in Hameln

2017

  • Autorenlesung „Vampire unterm Schlossberg“
  • Kunstlicht – Nacht der offenen Ateliers
  • Samt und Sonder Markt in der Zeche Carl in Essen  
  • Café Stilbruch in Gladbeck
  • Fantasy Friday in Hohenlimburg
  • RPC in Köln
  • Festival Fantasia – Schierke
  • FaRK – Landsweiler Reden
  • Chinatsu 2017
  • Markt der Talente – Gladbeck
  • Kitty Moan – Langenfeld
  • Gruftgeflüster – Halloween-Autorenlesung – Hagen, Hohenlimburg
  • Lesung Galerie 7 in Bottrop

Ein Traum in Schwarz

Samstag, April 16th, 2016

comp_2016-04-15-19-56-22-576Das war der aller schönste Tag in meinen Leben,
ein Traum in Schwarz! Mein Schatz und ich haben
es in echt und in ganz offiziell getan. Wir haben geheiratet.
Vom Schleier bis zur Sohle in schwarz gehüllt,
so wie WIR es wollten.

7:00 Uhr zur sicherheit mal den Wecker auf dem
Handy gestellt, wollte nicht das ich zu
lang schlafe und dann hinterher zuwenig Zeit zum
aufhübschen habe. Ich wollte doch sehr
gerne den Morgen gemütlich beginnen mit den
einen oder anderen Kaffee zum wachwerden.
Soviel Zeit musste einfach  drinn sein!
Noch war ich dir ruhe in Person, alles war ganz
entspannt. Aber je weiter die Zeit fortgeschritten war, desto nervöser wurde ich.

Bevor ich nen Herzkasper bekam, hatte ich mich zurückgezogen und habe mich gemütlich mit  den styling angefangen. Es hat alles wunderbar geklappt, wo ich mich selbst gewundert hatte es lief alles einwandfrei. Thema Haare, da hatte ich auch ne idee gehabt, und nujo die leichten Locken die ich haben wollte, hielten leider nicht. Nach einiger Zeit hatten sich die Locken wieder platt gehanden, war zwar etwas schade, aber da gab es nun viel viel schlimmers. Ich war nun fast fix und fertig, was fehlte waren nur noch die Blumen und mein Blumen Kopfschmuck den wir bestellt hatten.  Pünktlich wie die Feuerwehr waren se auch da, mit der hilfe von meiner Schwester und meiner Mama war der Blumenhaarschmuck an mein Kopf drapiert, und dann zum krönenden abschluss kam der Schleier noch auf seinen platz. Dann wurde es auch mal solangsam Zeit das wir alleman los fuhren. Nach einer kurzen fahrt waren wir auch am Standesamt angekommen, da mein Vater schwer Gehbehindert ist durften wir mit erlaubniss dort vor der Türe parken. Meine nervösität stieg immer mehr. Kaum aus dem Auto raus, musste eine Zigarette her *gg*, ein kleiner rundumblick um zu schauen wer den von den Gästen alles schon da ist.  Wir waren wohl ein großer hingucker, den wir wurden erstaunlich beäugelt ^_^ den eine Schwarze Braut ist wohl selten dort zu sehen.
Wir mussten uns ja im Standesamt nochmal Anmelden – Motto; „Hallo wir sind da!“ Alles gut – passt!!!! Dann kam die frage, welche Musik wir gerne hätten zum Einlass und dann hinterher zum beglückwünschen (also wenn alles durch war), ehhhhh das man sich das aussuchen durfte, das war uns ganz neu. Also überlegt und überlegt, da meinte eine Beamtin das sie dort schon alles hätten und sogar von ACDC – Highway to Hell hatten.  Wo wir das gehört hatten mussten wir grinsen, und JAU dat nehmen wir. Wo dann alles abgeklärt war nochmal raus eine Rauchen! Puuuhhh, dann gings auch los. Ab ins Trauzimmer, und es lief…. RICHTIG….. Highway to Hell *dumm dumm* Highway to Hell  …… Es war eine sehr schöne Zeremonie, die Standesbeamtin hat das echt wunderbar gemacht, mit sehr sehr viel gefühl und mit Humor! Dann stellte sie die Fragen aller Fragen die wir beide mit JA! beantworet hatten 😉 – Ringe anstecken und das Bürokratische etwas unterschreiben mit neuen Namen …..  Es war vollbracht ^_^ alle anstrengungen und jegliche nervösität vielen schlagartig ab.
Der erste Sekt, nanu … Wer steht den da??!!! Zwei ganz liebe Menschen standen zu meiner Überraschung da, die zwei von Lelufe!  Eine schöne Überraschung. Sie kamen auch nicht mit leeren Händen, ein wunderschöner Blumenstraus mit einer Karte (mit besonderen Inhalt *.*).  SEKT SEEEEKT, nochmal alle beglückwünsche und anstossen. Danach gingen wir auch zum Auto und fuhren zur Feier Location hin.
Die Gastwirte haben es dort für uns richtig schick gemacht, Deko usw war schlicht aber sehr Elegant hergerichtet!! Wir hatten uns bei der Planung für ein Büffet entschieden, es war super lecker!!!!
Am Abend bei uns zuhause, haben wir uns mit paar Freunden den Tag gemütlich ausklingen lassen. Eine Balkon Gaudi vom Aller aller feinsten… ich sage nur JINGEL BELLS JINGEL BELLS!!! Was haben wir gelacht. Am nächsten morgen hatten wir alle Bauchmuskelkater vor lachen!!!!!

Es war ein wundertraumhafter Tag. Mit dem Wetter hatten wir uns ein paar sorgen gemacht da Regen vorher gesagt wurde. Morgens hatte es mal kurz geregnet gehabt, aber dann blieb es den ganzen Tag trocken und schien soagr die Sonne. Das einzigste was etwas gestört hatte, es war zum Rauchen drausen etwas arg viel Windig – gabs schlimmers; z.b. Es würde wie aus Eimern Regnen!!!!
Bin einfach nur überglück und ach…. alles schön!!!!!!!
Eine super liebe Freundin hatte auch die Hochzeitsfotos gemacht, da bin ich gespannt wie die geworden sind. Was uns auch umgehauen hatte, die vielen Geschenke und Blumen die wir bekommen hatten *träum* hab hier einen minimalen auszug ^_^

Unbenannt-1

Selbstgestaltete Geschenke *.* – Oben links, mein Brautstraus, den ich NICHT geworfen habe.

Meine Fellnasen

Dienstag, März 29th, 2016

Felix und Blacky

comp_12728926_1050837194955536_4644022904577263444_ncomp_12791102_1073322709373651_3434248021110038309_n

Photo_14523019_1240047742701146_3866015237562468000_nPhoto_13912896_1167086356663952_676230995452980879_n

Photo_14232459_1195978993774688_1617846096355747764_nPhoto_13873060_1168235306549057_5872342343959093034_n

comp_12122428_994863157219607_8653991504406202273_ncomp_12191577_1000389216667001_850787167138582323_n

Leben mit….

Dienstag, März 29th, 2016

…..Depressionen

Eine depressive Phase durchlebt jeder einmal, aber da kommt man nach einiger Zeit wieder raus und es geht einen wieder besser und man sieht alles fröhlicher und heller.
Es gibt auch eine längere Depression, es ist dann nicht wie z.b. eine Grippe. Eine weile im Bett bleiben und schonen und dann nach einer Woche in ca geht einen wieder gut. Eine richtige Depression ist „unschön“ für denigen der das durchmacht und der Partner. Ich beschreibe es ganz ganz grob. Morgens wacht man normal bis fröhlich auf, und dann singt die laune ab bis runter zu tieftraurig, grad herzlich gelacht und dann ist man aufeinmal tiefbetrübt und traurig bis zum Weinen. Da gibt es so keine „auslöser“ es passiert von jetzt auf gleich man kann es auch nicht so „Steuern“.
Es ist auch für das umfeld auch nicht immer leicht da beizustehen, den es kommt ja alles von jetzt auf gleich und die stehen „hilflos“ daneben und können nicht so helfen außer für denigen dazu sein.

Ein Arzt sagte; „tue das was dir spass macht und dir freude bereitet.“ Natürlich macht man das auch, es lengt auch einen ab. Nur irgendwann geht auch alles „vorbei“, das einzigste was dann noch bleibt sind die erinnerungen und das zieht einen wieder runter.
Für Außenstehende ist das manches mal sehr schwer zu verstehen, man ist unterwegs hat freude und spass ist am lachen es werden dann auch mal Bilder gemacht, und diese werden dann auch gesehen. Dann sieht man den gegenüber der noch strahlen und lachen auf den Bilder zu sehen ist, zusammen gerollt auf der Couch sitzen und ist am Weinen.
Erst froh und heiterkeit und dann das häufchen elend auf der Couch der sich nicht mehr beruhigen kann.

Irgendwann kommt man sich mehr von alleine auf die Beine, und dann ist es wichtig den gang zu einen Arzt zu gehen und sich helfen zu lassen. Es gibt da Medikamente dazu, einmal in klassisch „Chemie“ und auf die „Natur“ basis. Ich habe mich für die Natürliche art entschieden. Jetzt heißt es abwarten und schauen wie es bei mir werden wird. Den so ist das leben für mich nur schwarz und traurig schwer.

Dieser Comic veranschaulicht was Depression wirklich ist…das solltest du sehen.