Get Adobe Flash player

3. Steampunk Jahrmarkt

Wann:
11. Februar 2017comp_16722703_1347872231942386_4772119317537722908_o
Wo:
Jahrhunderthalle in Bochum

Zum dritten male öffneten sich die Türe zum Historischen Jahrmarkt in der Jahrhunderhalle in Bochum. Es  war wie immer, GRANDIOS!! Das einzigste was uns arg auf den Magen geschlagen hatte, war der hohe Eintritts Preis von 24 Euro pro Person und nochmal 3 Euro für den Parkplatz!
Endlich dort angekommen hieß es, gucken wo wir noch ein Parkplatz bekommen, nach einer gewissen Zeit des anstehens haben wir ein Parkplatz ergattert und wir konnten  hoch zur Jahrhunderhalle gehen. Dort oben angekommen schauten wir nach den Kassen damit wir endlich hinein konnten. Letztes Jahr hatte man so Blaue Bändchen bekommen, diesmal bekamen wir einen Stempel. Eine Schlange vor dem
eigendlichen Eingang zum Jahrmarkt, es gab nur einen ausgewählten Eingang, hier auch wieder eine änderung (eine schlechte wie ich finde). Ab ins wilde getümmel!!!!! Bunte Lichter, Laute (nicht zu laute) Musik, fröhliche Gesichter, jede menge Kameras dahinter Fotografen. Es kam mir vor als wäre es ein Fotografen treff gewesen, alle paar Meter begegnete man einen davon, einige von denen waren mir aber auch bekannt, und freute sich über das wiedersehen. Die erste fahrt war grusel lustig, Geisterbahn, wir haben mehr gelacht als das wir angst hatten. Die Raupen Bahn war sehr nett, aber unser immerwieder Highligt war das Karusell „Fahrt ins Paradis“, dieses Karusell bestaht komplett aus Hols (Baujahr ca 1939) eine flotte fahrt was sehr sehr viel spass macht. Diesmal war die Planung für Essen und Getränke besser Organisiert worden, da war für jeden geschmack etwas dabei. Spannung, Spaß und Speis und trank wurde gesorgt und wenn mal ein Päuschen einglegen wollte vom Karusell fahren konnte man endweder in der Halle selbst oder vom Eingangsbereich bei den ganzen schicken Ständen stöbern, da gab es eine menge zu endecken. Es gab viele viele Besucher die sich im Steampunk Styl gekleiden haben, sehr fantasyreich außergewöhnliches, teilweise Dampfende dinge, da hatten sich einige gedanken gemacht, was ich wiederrum sehr großartig finde, was man so alles machen kann wenn man genug fantasy  und das nötige geschickt hat!

 

Was mir bei den ganzen Jahrmarkt etwas negativ aufgefallen war, das in der Mitte des Jahrmarktes quitsche gelbe Sinalco Sonnenschirme standen, die haben optisch mal so gar nicht in die ganze atmosphäre hingepasst.  Den Jahrmarkt kurz verlassen um z.b. eine zu Rauchen oder auf die Toilette zu gehen konnte man durch fast jede Türe gehen, aber zum wieder hinein gehen, gab es hier nur ein einzigen Eingang, was ich wiederrum etwas blöde fand, letztes Jahr gab es ein paar Eingänge mehr, wo sich kein Stau gebildet hatte. Bei den Eintrittspreisen was mir auch aufgefallen ist, im Negativen sinne, das Kinder ab 80 cm den vollen eintritt von 24 Euro zahlen müssen, was ich da unverschämt finde,  da es selbst für Kinder nicht so viele Karusells gab woe die mitfahren konnten.

 

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.