Get Adobe Flash player

Ein Traum in Schwarz

comp_2016-04-15-19-56-22-576Das war der aller schönste Tag in meinen Leben,
ein Traum in Schwarz! Mein Schatz und ich haben
es in echt und in ganz offiziell getan. Wir haben geheiratet.
Vom Schleier bis zur Sohle in schwarz gehüllt,
so wie WIR es wollten.

7:00 Uhr zur sicherheit mal den Wecker auf dem
Handy gestellt, wollte nicht das ich zu
lang schlafe und dann hinterher zuwenig Zeit zum
aufhübschen habe. Ich wollte doch sehr
gerne den Morgen gemütlich beginnen mit den
einen oder anderen Kaffee zum wachwerden.
Soviel Zeit musste einfach  drinn sein!
Noch war ich dir ruhe in Person, alles war ganz
entspannt. Aber je weiter die Zeit fortgeschritten war, desto nervöser wurde ich.

Bevor ich nen Herzkasper bekam, hatte ich mich zurückgezogen und habe mich gemütlich mit  den styling angefangen. Es hat alles wunderbar geklappt, wo ich mich selbst gewundert hatte es lief alles einwandfrei. Thema Haare, da hatte ich auch ne idee gehabt, und nujo die leichten Locken die ich haben wollte, hielten leider nicht. Nach einiger Zeit hatten sich die Locken wieder platt gehanden, war zwar etwas schade, aber da gab es nun viel viel schlimmers. Ich war nun fast fix und fertig, was fehlte waren nur noch die Blumen und mein Blumen Kopfschmuck den wir bestellt hatten.  Pünktlich wie die Feuerwehr waren se auch da, mit der hilfe von meiner Schwester und meiner Mama war der Blumenhaarschmuck an mein Kopf drapiert, und dann zum krönenden abschluss kam der Schleier noch auf seinen platz. Dann wurde es auch mal solangsam Zeit das wir alleman los fuhren. Nach einer kurzen fahrt waren wir auch am Standesamt angekommen, da mein Vater schwer Gehbehindert ist durften wir mit erlaubniss dort vor der Türe parken. Meine nervösität stieg immer mehr. Kaum aus dem Auto raus, musste eine Zigarette her *gg*, ein kleiner rundumblick um zu schauen wer den von den Gästen alles schon da ist.  Wir waren wohl ein großer hingucker, den wir wurden erstaunlich beäugelt ^_^ den eine Schwarze Braut ist wohl selten dort zu sehen.
Wir mussten uns ja im Standesamt nochmal Anmelden – Motto; „Hallo wir sind da!“ Alles gut – passt!!!! Dann kam die frage, welche Musik wir gerne hätten zum Einlass und dann hinterher zum beglückwünschen (also wenn alles durch war), ehhhhh das man sich das aussuchen durfte, das war uns ganz neu. Also überlegt und überlegt, da meinte eine Beamtin das sie dort schon alles hätten und sogar von ACDC – Highway to Hell hatten.  Wo wir das gehört hatten mussten wir grinsen, und JAU dat nehmen wir. Wo dann alles abgeklärt war nochmal raus eine Rauchen! Puuuhhh, dann gings auch los. Ab ins Trauzimmer, und es lief…. RICHTIG….. Highway to Hell *dumm dumm* Highway to Hell  …… Es war eine sehr schöne Zeremonie, die Standesbeamtin hat das echt wunderbar gemacht, mit sehr sehr viel gefühl und mit Humor! Dann stellte sie die Fragen aller Fragen die wir beide mit JA! beantworet hatten 😉 – Ringe anstecken und das Bürokratische etwas unterschreiben mit neuen Namen …..  Es war vollbracht ^_^ alle anstrengungen und jegliche nervösität vielen schlagartig ab.
Der erste Sekt, nanu … Wer steht den da??!!! Zwei ganz liebe Menschen standen zu meiner Überraschung da, die zwei von Lelufe!  Eine schöne Überraschung. Sie kamen auch nicht mit leeren Händen, ein wunderschöner Blumenstraus mit einer Karte (mit besonderen Inhalt *.*).  SEKT SEEEEKT, nochmal alle beglückwünsche und anstossen. Danach gingen wir auch zum Auto und fuhren zur Feier Location hin.
Die Gastwirte haben es dort für uns richtig schick gemacht, Deko usw war schlicht aber sehr Elegant hergerichtet!! Wir hatten uns bei der Planung für ein Büffet entschieden, es war super lecker!!!!
Am Abend bei uns zuhause, haben wir uns mit paar Freunden den Tag gemütlich ausklingen lassen. Eine Balkon Gaudi vom Aller aller feinsten… ich sage nur JINGEL BELLS JINGEL BELLS!!! Was haben wir gelacht. Am nächsten morgen hatten wir alle Bauchmuskelkater vor lachen!!!!!

Es war ein wundertraumhafter Tag. Mit dem Wetter hatten wir uns ein paar sorgen gemacht da Regen vorher gesagt wurde. Morgens hatte es mal kurz geregnet gehabt, aber dann blieb es den ganzen Tag trocken und schien soagr die Sonne. Das einzigste was etwas gestört hatte, es war zum Rauchen drausen etwas arg viel Windig – gabs schlimmers; z.b. Es würde wie aus Eimern Regnen!!!!
Bin einfach nur überglück und ach…. alles schön!!!!!!!
Eine super liebe Freundin hatte auch die Hochzeitsfotos gemacht, da bin ich gespannt wie die geworden sind. Was uns auch umgehauen hatte, die vielen Geschenke und Blumen die wir bekommen hatten *träum* hab hier einen minimalen auszug ^_^

Unbenannt-1

Selbstgestaltete Geschenke *.* – Oben links, mein Brautstraus, den ich NICHT geworfen habe.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.